Aufenthalt

Ein Aufenthaltstitel wird dann benötigt, wenn eine Person, die nicht Staatsangehörige eines EWR-Staats oder der Schweiz ist (also Drittstaatsangehörige), sich länger als 6 Monate in Österreich aufhalten möchte.

Für einen Aufenthalt von bis zu 6 Monaten innerhalb eines Jahres ist ein Visum zu beantragen (siehe dazu auch Visum).

HINWEIS
Zwar benötigen EWR-BürgerInnen, die sich mehr als 3 Monate in Österreich aufhalten wollen, keinen Aufenthaltstitel, jedoch müssen sie innerhalb von 4 Monaten ab Einreise nach Österreich eine Anmeldebescheinigung bei der zuständigen Behörde beantragen. https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/12/Seite.120810.html

Das österreichische Recht kennt verschiedene Aufenthaltstitel:

  • Beabsichtigt eine Person, sich nur vorübergehend in Österreich aufzuhalten, so ist eine Aufenthaltsbewilligung erforderlich.
  • Beabsichtigt eine Person, sich in Österreich auf Dauer aufzuhalten bzw. sich niederzulassen, so ist ein Aufenthaltstitel erforderlich, der als Niederlassung im Sinne von § 45 Niederlassungs- und Aufenthaltsgesetz (NAG) gilt. Dazu zählen die Niederlassungsbewilligungen, die „Rot-Weiß-Rot – Karte“, die „Rot-Weiß-Rot – Karte plus“, die „Blaue Karte EU“ und der Aufenthaltstitel „Daueraufenthalt – EG“.